Pressemitteilung

Ehrenamtliches Stadtteilcafé startet

Unterstützt wird das Café vom Quartiersprojekt Scholven. mehr

Pressemitteilung

Schüler machen Theater im Seniorenheim

Projekt „Anders sind wir alle“ hilft auch bei der Berufswahl mehr


Pressemitteilung

Zu hohe Schulabbrecherquote:

drei Menschen sitzen an einem Konferenztisch; einer spricht

drei Menschen sitzen an einem Konferenztisch; einer spricht

Soziale Lebenslagen determinieren den Schulerfolg / Handreichung zum Pressegespräch mehr

Pressemitteilung

Caritas im Gespräch in der Stadt

Nach der im Juli vorgelegten Bildungsstudie der Caritas ist die Zahl der Schulabbrecher in Gelsenkirchen weiter gestiegen. Pünktlich zum Ende der Urlaubszeit bittet die örtliche Caritas die Stadt Gelsenkirchen daher um eine Stellungnahme. mehr

Leben im Alter

Unter dem Motto „Gemeinsam das Quartier gestalten!“ treffen sich (auf Einladung von Caritas und Stadt) regelmäßig Menschen aus der Eppmannssiedlung, um sich bei der Entwicklung ihres Wohnumfelds aktiv einzubringen. Die mittlerweile 12. Konferenz ist am 26.08.2015, 14.30 bis 16.30 Uhr, in der Ev. Lukas-Kirchengemeinde, Eppmannsweg 32c.

Zwei Caritas-Mitarbeiterinnen stehen hinter vielen, gespendeten Schultonnen / Caritas / Christoph Grätz

Pressemitteilung

youngcaritas

In diesen Tagen verteilt „youngcaritas“ im Bistum Essen Schultonnen an Flüchtlingskinder. Das Jugendprojekt der Caritas im Ruhrbistum hatte dazu aufgerufen, Schultonnen zu spenden. In Bochum, Hattingen, Mülheim, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Oberhausen und Schwelm kamen insgesamt 320 Tornister zusammen.

15 Mitarbeitende der Carias in der Arena auf Schalke kurz vor dem Businessrun

Erstmalig fand vergangenen Donnerstag die Firmenlaufmeisterschaft B2RUN in der Arena auf Schalke statt. Unter den 1.500 Läufern waren auch 15 Läufer der Caritas Gelsenkirchen.

Kurzentschlossen umentschieden

Männliche Pflegeheim-Bewohner in Rollstühlen mit ihren Betreuern auf dem Gelände der Zeche Zollverein.

Statt Zoom Erlebniswelt stand letzte Woche plötzlich das Ruhr Museum auf dem Ausflugsprogramm des Liebfrauenstifts. Durch das schlechte Wetter fiel der Zoo-Besuch im wahrsten Wortsinn ins Wasser. Kurzentschlossen entschied sich der Soziale Dienst des Seniorenzentrums unter der Trägerschaft der Caritas mit fünf Bewohnern ins Ruhr Museum zu fahren. Dank dem Einsatz zweier Ehrenamtlicher hatte jeder sogar seinen eigenen Betreuer.

Höhepunkt des Ausflugs war eine Rundfahrt über das gesamte Gelände der Zeche Zollverein mit einem E-Bus. „Hierbei erhielten die Bewohner viele Informationen zur Entstehung und zum Betrieb der Zeche, zu den  Anlagen der verschiedenen Schächte sowie der Kokerei Zollverein“, erklärt Katja Knoop, Sozialer Dienst Liebfrauenstift. Und weiter: „Allen hat es sehr gut gefallen, und es wurde bereits nach dem nächsten Ausflug gefragt.“ Ein bisschen gedulden müssen sich die Herren wohl noch, denn als nächstes steht der Frauen-Ausflug in den Zoo auf dem Programm.

 

Mehr zum Ruhrmusem: https://www.ruhrmuseum.de/museum/

Marienbild auf dem Tisch drum herum Bewohner des Haus St. Rafael und eine Gemeindevertreterin

Das Haus St. Rafael beteiligt sich auf Wunsch seiner Bewohner an einem besonderen Pilgerprojekt: Nicht der pilgernde Mensch begibt sich auf den Weg zur Pilgerstätte, sondern die Heilige Maria kommt als Bildnis in das Haus der Caritas.

Über 130 Menschen wurde gedacht

Anlässlich des Gedenktags der Drogentoten wurde auch in Gelsenkirchen, den im letzten Jahr an ihrer Sucht verstorbenen Menschen gedacht. Über 130 Namen wurden bei dem bewegenden Gottesdienst in der Propsteikirche St. Augustinus verlesen. Mehr können Sie in einem WAZ-Bericht vom 21. Juli 2015 lesen.

Wohnungslosenhilfe: Neue Küche wurde eingeweiht

Gäste des Wilhelm-Sternemann-Hauses sitzen gemeinsam an einem Tisch im Aufenthaltsraum und lachen un die Kamera.

Das diesjährige Sommerfest im Wilhelm-Sternemann-Haus stand ganz im Zeichen der neuen Küchen. Dank großzügiger Spenden konnte die alte Küche ausrangiert, die Räume renoviert und die neue Küche eingebaut werden. Neben der Einsegnung durch Propst Manfred Paas stand also auch der Dank an die vielen Spender auf der Tagesordnung des Sommerfests der Begegnungs- und Beratungsstätte für Wohnungslose.

Weißer Pavillon geschmückt mit Ballons. Menschen stehen herum.

Einen wahren Volltreffer landete die Gewinnerin der Tombola beim Sommerfest im Treff AmiCa vergangenen Freitag (17. Juli). Bis zuletzt hatte Einrichtungsleiter Marco Stauch den Hauptgewinn geheim gehalten.