Über 130 Menschen wurde gedacht

Anlässlich des Gedenktags der Drogentoten wurde auch in Gelsenkirchen, den im letzten Jahr an ihrer Sucht verstorbenen Menschen gedacht. Über 130 Namen wurden bei dem bewegenden Gottesdienst in der Propsteikirche St. Augustinus verlesen. Mehr können Sie in einem WAZ-Bericht vom 21. Juli 2015 lesen.

Wohnungslosenhilfe: Neue Küche wurde eingeweiht

Gäste des Wilhelm-Sternemann-Hauses sitzen gemeinsam an einem Tisch im Aufenthaltsraum und lachen un die Kamera.

Das diesjährige Sommerfest im Wilhelm-Sternemann-Haus stand ganz im Zeichen der neuen Küchen. Dank großzügiger Spenden konnte die alte Küche ausrangiert, die Räume renoviert und die neue Küche eingebaut werden. Neben der Einsegnung durch Propst Manfred Paas stand also auch der Dank an die vielen Spender auf der Tagesordnung des Sommerfests der Begegnungs- und Beratungsstätte für Wohnungslose.

Weißer Pavillon geschmückt mit Ballons. Menschen stehen herum.

Einen wahren Volltreffer landete die Gewinnerin der Tombola beim Sommerfest im Treff AmiCa vergangenen Freitag (17. Juli). Bis zuletzt hatte Einrichtungsleiter Marco Stauch den Hauptgewinn geheim gehalten.

Pressemitteilung

Sommerfest rund um das Haus St. Rafael

Ein Sommerfest als Tag der Begegnung und der Möglichkeit, sich über das Leben der Menschen im Haus zu informieren, feiert das Haus St. Rafael. Zu leckerem Essen und Trinken, viel Musik und netten Begegnungen sind alle Interessierten herzlich in das Haus der Caritas eingeladen am Sonntag, 9. August 2015. mehr

Pressemitteilung

Bewohner packen es an

Rund 30 Bewohnerinnen und Bewohner sowie Vertreter aus der Politik waren am vergangenen Dienstag bei der 2. Bewohnerversammlung in Scholven. Eingeladen wurden sie vom Quartiersprojekt in Trägerschaft der Caritas Gelsenkirchen. mehr


Pressemitteilung

Schöneres Scholven

Nach der großen Bewohnerumfrage und der Auftaktversammlung im Mai geht die Bewohnerversammlung in Scholven in die zweite Runde. Im Mittelpunkt steht dabei, die drei Wunschprojekte der Bewohner anzuschieben. mehr

Pressemitteilung

Ganz schön alt

Bewohnerin des Liebfrauenstifts und ein Fotograf vor dem Bild der Bewohnerin

Bewohnerin des Liebfrauenstifts und ein Fotograf vor dem Bild der Bewohnerin

„Ich find mich richtig schön“, sagt Lusie Hochkirchen, als sie das von ihr ausgestellte Foto zum ersten Mal sieht. Die 91-Jährige lebt im Liebfrauenstift und gehört zu den Bewohnern über 80 Jahre, die für eine Ausstellung im Seniorenheim der Caritas Gelsenkirchen abgelichtet wurden. mehr

Deutscher Caritasverband / KNA: Harald Oppitz

Pressemitteilung

Arbeitslosenreport

Im Ruhrgebiet gibt es immer mehr erwerbsfähige Hartz-IV-Bezieher. Die Caritas im Bistum Essen hat die Zahlen des aktuellen Arbeitslosenreports der Freien Wohlfahrtspflege NRW für die Städte Duisburg, Essen, Mülheim, Oberhausen, Bottrop, Gelsenkirchen, Bochum und den Ennepe-Ruhr-Kreis ausgewertet.

Bewohner und Mitarbeiter vor einem Kleinbus

Auszeit vom Heimalltag? Das Nachbarschaftszentrum Löchterheide hat seit Kurzem einen neuen Kleinbus mit dem Ausflüge und andere Fahrten mit Bewohnern nun flexibel selbst organisiert und gefahren werden können.

Schriftzug Gedenktag Drogentote mit Friedenstaube

Am Dienstag (21. Juli) findet ein Totengedächtnis für verstorbene Suchtmittelkonsumenten statt. Alle Interessierten sind ab 14.30 Uhr in die Propstei St. Augustinus am Heinrich-König-Platz eingeladen.

Pressemitteilung

Auslandshilfe

Zerstörte Häuser im Nepal / Caritas Internationalis / Flickr.com

Ob für Flüchtlinge, Vertriebene, Opfer von Kriegen und Katastrophen - die Menschen im Bistum Essen spendeten im vergangenen Jahr knapp 2 Millionen Euro für Projekte im Ausland.

Neue Wohnbereichsleitung im Haus St. Anna

Drei Frauen mit einem Blumenstrauß

Der Caritasverband Gelsenkirchen gratuliert Frau Konermann zur bestandenen Abschlussprüfung. Nach 1,5 Jahren berufsbegleitender Schule hat sie die Prüfung zur Wohnbereichsleitung (WBL) bestanden. Der Fachbereich Stationäre Altenhilfe und das HausSt. Anna freuen sich besonders, dass sie direkt auch als WBL eingestellt wurde und auch die Weiterbildung zur WBL gefördert und finanziert werden konnte.

Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen im Wohnbereich!

Stromsparcheck: Gelsenkirchen belegt vierten Platz

Im aktuellen bundesweiten Ranking belegt der Stromsparcheck der Caritas Gelsenkirchen den vierten Platz. Seit Januar 2013 bis heute wurden in Gelsenkirchen über 2.400 Haushalte überprüft und ihnen Wege zu einem Energie sparenden Verbrauch gezeigt.

Nur Hamburg, Dortmund und Essen konnten im gleichen Zeitraum mehr Stromsparchecks durchführen. "Allerdings sind diese Standorte und Städte im Vergleich zu weitaus größer", erklärt Fachanleiter (Stromsparcheck Plus) Frank Bluhm, der sich über das Ergebnis des Rankings sehr freut. Und weiter: "Hinter uns liegen Städte wie zum Beispiel Hannover, Stuttgart, Düsseldorf und Frankfurt." Ein wirklich toller Ergebnis für Gelsenkirchen!

Gruppenbild einer Fußball-Mannschaft vor einem Turnier

Dass auch Drogensüchtige oder Wohnungslose kicken können, zeigt das gemeinsame Projekt vom Wilhelm-Sternemann-Haus und Streetwork Gelsenkirchen. Bis zu zehn Personen treffen sich seit dem Frühjahr dieses Jahres regelmäßig zweimal pro Woche, um gemeinsam zu trainieren. In den letzten Wochen haben sie sogar an zwei Turnieren teilgenommen.