Sozius

Ein Arbeitspädagoge und eine Sozialhelferin begleiten und betreuen im Sozius-Projekt geistig behinderte Jugendliche in ihrer Freizeit. Hier ist immer was los: Wanderungen, Spaß auf der Kegelbahn oder beim Kickern, Ausflüge, Laubsägearbeiten und vieles mehr. So entfalten die Jugendlichen ihre geistigen sowie motorischen Fähigkeiten und werden in ihrem Sozialverhalten gefördert und unterstützt. Auch die vielen Ferienaktionen kommen gut an.

Sozius-Kooperationspartner sind das DGB-Haus der Jugend, das Jugendzentrum Tossehof, das Erich-Kästner-Haus und der TREFFPUNKT der Caritas.