Demenzschulung erfolgreich abgeschlossen

Gründe, um an der Schulung teilzunehmen, gibt es viele: Die Teilnehmer möchten lernen, an Demenz erkrankte Menschen besser zu verstehen - vor allem, wenn sie auch beruflich Kontakt zu ihnen haben, sie möchten sich weiter qualifizieren und die Kenntnisse an ihre Kollegen weitergeben oder auch neue berufliche Wege einschlagen. Vor allem der wertschätzende Umgang miteinander während der Schulung und der Praxisbezug wurden gelobt; insbesondere auch, dass die unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmer in Bezug auf das Thema Demenz mit einbezogen wurden. Zu den Inhalten gehörten z.B. neben Grundwissen im Umgang mit Menschen mit Demenz auch die wichtigen Themen Kommunikation, Selbstmanagement und Reflexionskompetenz sowie rechtliche und finanzielle Voraussetzungen.

"Demenz verstehen und helfen" ist eine Kooperation der Caritas Fachstelle Demenz mit dem St. Josef-Hospital in Horst. Die 40 stündige Schulungsreihe ist als Basisqualifikation anerkannt nach § 45 b SGB XI und entspricht der neuen AnFöVO NRW. Die Schulungsleitung hatten inne: Dr. med. Andreas Reingräber, Chefarzt der Klinik für Geriatrie am St. Josef-Hospital und die Diplom-Gerontologinnen Marita Ingenfeld und Julia Middelhauve.

Weitere Infos zur nächsten 40-stündigen Schulungsreihe gibt es bei der Caritas Fachstelle Demenz im St. Josef Hospital, Telefon 0209-504-26325 bzw.demenzberatung@kkel.de und der Caritas Fachstelle Demenz, Kirchstraße 51, 45879 Gelsenkirchen, Telefon 0209 / 15806-46 bzw. horizont@caritas-gelsenkirchen.de.