Frauen informierten sich über Brustkrebs und Menopause

Mediatorin Serpil Kilic (aus dem vom Land NRW geförderten Gesundheitsprojekt "Mit Migranten für Migranten") informierte umfassend über die Themen Brustkrebs und Menopause. Dabei kläte die Gesundheitsmediatorin klärte die Frauen auf, wie sie sich und wie oft sie sich an der Brust abtasten sollten. Da Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen ist, betonte sie, dassbesonders Frauen über 50 unbedingt die Einladung zum Mammographie-Screening wahrnehmen sollten.

Caritasmitarbeiterin Gönül Toglocu: "Die Frauen waren sehr interessiert und einige auch selbst oder durch Familienangehörige betroffen." Auch das Thema Wechseljahre weckte bei den Frauen großes Interesse. Ein Tipp um Beschwerden zu lindern: "Sport, gesunde Ernährung und Ergänzungsmittel können helfen", berichtet die Caritasmitarbeitern.