Jugendgerichtshilfe

Die Jugendgerichtshilfe ist nicht etwa eine Hilfe für das Gericht, sondern für den Jugendlichen, dem eine Straftat vorgeworfen wird. Sie vermittelt zwischen dem Jugendlichen und dem Gericht und steht dem Jugendlichen vor, während und nach dem Ermittlungs- oder Strafverfahren zur Seite. Dabei geht es um die Frage, warum ein Jugendlicher "Mist gebaut" und möglicherweise eine Straftat begangen hat. Auch mit den Eltern oder anderen Erziehungsberechtigten wird eng zusammengearbeitet.