Flüchtlingshilfe

Ausländisches Kind in der Schule mit deutschem BegleiterDeutscher Caritasverband / Harald Oppitz

In Gelsenkirchen wurden mit der vermehrten Ankunft von Flüchtlingen ad hoc neue Beschäftigte eingestellt, die auf Grund ihrer Sprachkompetenzen als Sozialhelfer und Sozialhelferinnen in den Gemeinschaftsunterkünften den Menschen in der Not zur Seite stehen. Diese Sozial- und Übersetzungsarbeit ist besonders wichtig, da die meisten Flüchtlinge bei ihrer Ankunft über keine oder nur unzureichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen.

Zur Zeit steht die Begleitung sowie Unterstützung der Menschen beim Übergang aus den Gemeinschaftsunterkünften in eigene Wohnungen und die anschließende Flüchtlingsarbeit im Quartier an. Denn nur so können die Menschen sich möglichst schnell als Teil der Stadtgesellschaft angenommen fühlen und diese auch aktiv mit ihren eigenen Ressourcen mitgestalten.

 

 

Regionale Flüchtlingsberatung

Ob Familiennachzug oder Aufenthaltsstatus: Antworten auf die Fragen rund ums Ankommen und der Integration in Gelsenkirchen gibt es bei der regionalen Flüchtlingsberatung der Caritas. mehr

Integrationsagentur

Ziel der Integrationsagentur ist die Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu verbessern. Das lässt sich nur mit Partnern erreichen. Deshalb arbeitet die Integrationsagentur der Caritas eng mit Haupt- und Ehrenamtlichen ... mehr


Arbeitsmarktprojekt für Flüchtlinge

"Chancen eröffnen - Wege aufzeigen" (CeWa): Wir helfen Flüchtlingen in Gelsenkirchen weiterzukommen. Um Teil der Gesellschaft zu werden, ist es wichtig eine Arbeit zu finden oder sich weiter zu bilden. mehr

Internationales Café

Flüchtslingskind im Internationalen Cafe

Flüchtlinge finden im Internationalen Café Hilfe in sämtlichen Belangen des täglichen Lebens. mehr


Café ohne Grenzen

Fastenbrechen 2017 Cafe ohne Grenzen

Im Kettelerhaus (Im Mühlenfeld 10) treffen sich schwangere geflüchtete Frauen und Flüchtlingsfrauen mit kleinen Kindern in geschützter, ungezwungener Atmosphäre. mehr

"Augen auf!"

Ehrenamtliche und Besucher des internationalen Cafes sitzen an einem Tisch

"Integration beginnt oft mit kleinen Gesten", heißt es in einem Appell der Katholischen Stadtkirche, dem sich die Caritas ebenso wie andere Vereine und Verbände angeschlossen hat. Neben Dank und Anerkennung für den geleisteten Einsatz wird mit ... mehr