3. Newsletter: "D_MENZ verstehen"

Logo bzw. Schriftzug des Projektes

Neuigkeiten aus dem Projekt "D_MENZ verstehen" gibt es im aktuellen (mittlerweilen 3.) Projektnewsletter. Themen sind unter anderem die Adressdatenbank NRW: "Demenz-Diagnostik bei geistiger Behinderung", eine Vorankündigung zum Praxishandbuch sowie anstehende Termine 2019.

Werbung für den Stromspar-Check

Zwei Männer hinter einer Infotheke

Der Stromspar-Check ist ein kostenloses Angebot für Haushalte mit geringem Einkommen, das die Energie-Einsparpotentiale aufzeigt. Damit möglichst viele Menschen von diesem Angebot erfahren, machen die Mitarbeitenden gerne dort Werbung, wo Menschen, die nur wenig Geld zur Verfügung haben, anzutreffen sind. Unlängst waren sie mit einem Infostand im Integrationscenter für Arbeit an der Ahstraße präsent.


Pressemitteilung

Arabischkurs für Deutsche gestartet

Ehemalige Flüchtlinge unterrichten ehrenamtlich - Einladung zur Berichterstattung mehr

Nachruf

Der Caritasverband für die Stadt Gelsenkirchen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern trauern um

Sevda Güner

Seit 2010 war Frau Sevda Güner im Haus St. Anna in der Pflege für den Caritasverband für die  Stadt Gelsenkirchen e.V. tätig. Sie hat sich viele Jahre in der Mitarbeitervertretung engagiert.
Wir sind sehr dankbar für ihr Engagement im Caritasverband. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie, der wir viel Kraft und Trost wünschen.
Wir bleiben in der Hoffnung der Auferstehung dankbar mit ihr verbunden.

Thomas Lindner                                    Peter Spannenkrebs
Mitarbeitervertretung                             Caritasdirektor

Zwei Frauen vor Regalwand mit Schmuck

Pressemitteilung

Den Traum vom eigenen Geschäft erfüllt

Junge Migrantin eröffnet Schmuckladen in Gelsenkirchen – Projekt der Caritas gab ihr Selbstvertrauen mehr

Strukturwandel in Gelsenkirchen

Schriftzug auf Fensterscheibe

Einen Bericht über die Schwierigkeiten durch den Strukturwandel in Gelsenkirchen hat unlängst der Deutschlandfunk Kultur veröffentlicht. Zu Wort kommen neben Oberbürgermeister Frank Baranowski und Verantwortlichen aus dem Bildungssektor auch Caritasmitarbeiter und Besucher des Job-Cafés der Caritas im Gelsenkirchener Süden.

Den Beitrag können Sie auf den Seiten des Deutschlandfunks hören.

Weihnachtsbaum für die Wohnungslosenhilfe

Firmentransporter, drei Menschen und ein Tannenbaum

Auch in diesem Jahr hat die Firma Seppelfricke wieder einen schönen, großen Tannenbaum für das Wilhelm-Sternemann-Haus gespendet. Neben weiteren Spenden von anderen Firmen, Privatleuten udn Organisationen sorgt das Gelsenkirchener Unternehmen so für weihnachtliche Stimmung in der Beratungs- und Begegnungsstätte für Wohnungslose.

Vielen Dank!

Selbstgemachter Tiffan-Engel in einer Hand

Pressemitteilung

Gelsenkirchener zeigen Herz für Wohnungslose

Statt köstlicher Kekse wartet in der Vorweihnachtszeit oftmals klirrende Kälte auf obdachlose Menschen. Ein bisschen besinnlich wird es trotzdem auch für sie und die anderen Besuchenden der Caritas-Wohnungslosenhilfe: Viele Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener haben auch dieses Jahr wieder gespendet. mehr

Armut_08 / KNA / Oppitz

Pressemitteilung

Freie Wohlfahrtspflege NRW mahnt: Ältere Arbeitslose nicht aufs Abstellgleis schieben

Die Bevölkerung wird immer älter und es fehlen Fachkräfte. Daher werden auch ältere Arbeitnehmer dringend gebraucht. mehr

2018_12 04 spielt die Musik / Foto: FC Schalke 04 e.V.

"04 spielt die Musik" im Bruder-Jordan-Haus

Der ehemalige Schalke-Profi Rüdiger Abramczik, Maskottchen Erwin und die Kinder von "04 spielt die Musik" haben im Bruder-Jordan-Haus die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrem Auftritt und blau-weißen Geschenken überrascht. mehr

Stromspar-Cheker auf dem Weihnachtsmarkt

Zwei Männer in einer Weihnachtsmarktbude vorne ein Caritas-Logo

Alle Jahre wieder... Auch in diesem jahr haben sich die Stromspar-Checker der Caritas Gelsenkirchen auf dem örtilchen Weihnachtsmarkt präsentiert. Die Passantinnen und Passanten konnten sich bei den fachkundigen Mitarbeitenden über das Projekt informieren und neben Anregungen auch Flyer mit nach Hause nehmen.

Weitere Infos zum Stromspar-Check gibt es hier.

Menschen sitzen um einen Tisch und hören einem Vortragenden zu

Pressemitteilung

Großes Interesse am Thema Schule

Was das deutsche Bildungssystem ausmacht, haben sich interessierte Eltern aus Bulgarien und Rumänien, die neu nach Gelsenkirchen gekommen sind, vor kurzem im Jobcafé der Caritas angehört. Damit alle mög-lichst viele Infos mitnehmen, wurde ins Bulgarische, Türkische, Rumänische und Deutsche übersetzt und gesprochen. mehr

Überwiegend blaue Genstermosaike, die ein Fenster der Kapelle im Haus St. Rafael bilden

Frühschichten im Haus St. Rafael

Die Bewohner des Caritas-Hauses St. Rafael begehen die Adventszeit wieder mit wöchentlichen Frühschichten. „Auf der Suche nach Weihnachten – How to find X-Mas“ ist das Motto der Wortgottesdienste, die jeweils freitags im Advent um 7 Uhr in der Kapelle des Hauses (Auf dem Schollbruch 47) mit der Pfarrei St. Hippolytus gefeiert werden. mehr

2018_12 Aktive Nachbarschaft Vortrag Brustkrebs

Frauen informierten sich über Brustkrebs und Menopause

Wie funktioniert das Abtasten der eigenen Brust? Wie wichtig ist die Vorsorge? Und wie kommt Frau gut durch die Wechseljahre? Alles Fragen auf die die Teilnehmerinnen aus dem Projekt „Aktive Nachbarschaft“ Ende November im Neustadtttreff der Caritas Antworten bekamen. mehr

Pressemitteilung

Senioren haben gelernt, Enkeltrick und Betrug zu erkennen

Im Display erscheint die Rufnummer 110. Der Anrufer warnt vor einem angeblich geplanten Einbruch. Alles von Wert müsse daher geschützt und an die vermeintliche „Polizei“ übergeben werden. Szenen wie diese schilderte die Polizei in den Räumen der Caritas und gab den zuhörenden Senioren Tipps, wie sie Betrug erkennen und vorbeugen können. mehr

Vortrag über Vorsorgevollmachten und das Betreuungsrecht

Informationen zum Betreuungsrecht und zu Vorsorgemöglichkeiten gibt es bei einer Veranstaltung des SKFM. Referent Ansgar Höhnen vom Betreuungsverein Sozialdienst katholischer Frauen und Männer in Gelsenkirchen und Buer e.V. (SKFM) bietet den Teilnehmenden dabei auch Raum für anschließende Dis-kussionen. mehr

Currywurst und Co. für die Wohnungslosenhilfe

Menschen stehen Schlange am Currywurstwagen

Eine private Spende sorgte vor einigen Tagen rund ums Wilhelm-Sternemann-Haus für eine lange Schlange: Die Besucherinnen und Besucher der Beratungs- und Begegnungsstätte für Wohnungslose konnten sich am Imbisswagen Currywurst, Pommes und Majo holen. Die Aktion kam gut an: 130 Portionen gingen so über die Theke.

Herzlichen Dank an den Spender!