URL: www.caritas-gelsenkirchen.de/aktuelles/presse/demenz-projekt-informiert-uebers-aelterwerden-mit-geistiger-behinderung-0e73f31c-d859-4d02-9037-fc1cac31acf5
Stand: 12.10.2017

Pressemitteilung

Demenz-Projekt informiert übers Älterwerden mit geistiger Behinderung

Mit der zweiten Impulsveranstaltung gibt Projektkoordinatorin Luisa Borgmann Einblicke in die Idee und Umsetzung des Bildungskurses "Älterwerden ist nichts für Feiglinge" für Menschen mit geistiger Behinderung. Ein weiteres Thema der Veranstaltung: Früherkennung und Diagnostik von Demenz bei geistiger Behinderung. Prof. Dr. Sandra Müller von der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel wird über den "Demenztest für Menschen mit Intelligenzminderung" referieren. Anschließend gibt es die Gelegenheit das Thema "Vom Verdacht ‚Demenz‘ zur Diagnose bei geistiger Behinderung" mit Fachleuten aus Medizin, Praxis und Wissenschaft zu diskutieren. Prof. Dr. Sandra Verena Müller (Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel), Dr. med. Jörg Stockmann (Zentrum für Behindertenmedizin Bielefeld) und Sabine Staffler (Bereichsleitung Wohnheime Erwachsene, Heimstatt Engelbert Essen) werden als Diskussionspartner zur Verfügung stehen.

Projektpartner, Interessierte und Fachleute sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen am

Freitag, 16. November 2018, von 10 bis 12:45 Uhr,
beim
Caritasverband für das Bistum Essen, am Porscheplatz 1
(Besuchereingang über die Porschekanzel), 45127 Essen.

Ein Anmeldeformular sowie weitere Informationen gibt es unter: www.caritas-gelsenkirchen.de/fs-demenz/demenz-verstehen

Das Projekt, das im Januar 2017 gestartet ist, wird vom Innovationsfonds der Caritas im Ruhrbistum finanziert. Trägerin ist die Caritas Gelsenkirchen.

Hinweis an die Redaktionen:Nach der Veranstaltung - ab etwa 13:15 Uhr - werden wir zu einem Pressegespräch einladen. Eine entsprechende Einladung mit der Auflistung der Gesprächspartner bekommen Sie eine Woche vor dem Termin.