Fachstelle Demenz

Was ist Demenz?

Als Demenz bezeichnet die einen anhaltenden oder fortschreitenden Prozess herabgesetzter Fähigkeiten in den Bereichen des Gedächtnisses, des Denkens und der Leistungen des Gehirns.

Die Demenz ist mehr als eine reine Gedächtnisstörung, weil sie das gesamte Lebensumfeld in Mitleidenschaft zieht. Im fortgeschrittenen Stadium können betroffene Menschen mit einer Demenz nicht mehr selbständig leben. Menschen mit Demenz und deren Angehörige brauchen Angebote, die sie in Ihrem schwierigen Alltag  Verständnis, Unterstützung und Entlastung erfahren lassen.

Lebensqualität fördern und Angehörige entlasten

Angesichts der stetig steigenden Erkrankungszahlen zeigt sich: Demenz wird immer mehr zu einem ‚normalen‘ Teil des Alters und Alterns unserer Gesellschaft. Ein weitgehend selbstbestimmtes Leben können die Betroffenen allerdings nur dann führen, wenn ihre Umgebung darauf eingestellt ist. Besonders wichtig  ist es, die Lebensqualität von Menschen mit Demenz in allen Stadien der Erkrankung zu fördern und den pflegenden Angehörigen - die meist eine Hauptlast tragen - zu entlasten.

Viele Angehörige wünschen sich  Entlastung und Unterstützung in Ihrem schwierigen Alltag und sind auf der Suche nach konkreten Informationen zu unterschiedlichen Hilfs- und Betreuungsangeboten und deren Finanzierungsmöglichkeiten. Die Caritas Fachstelle Demenz setzt sich genau dafür ein. Als Ansprechpartner für das gesamte Stadtgebiet bietet sie eine kostenfreie, individuelle Beratung und weiterführende Auskünfte zu allen Fragen rund um das Thema Demenz an. Außerdem trifft sich jeden zweiten Montag im Monat eine Selbsthilfegruppe unter Leitung der Fachstelle im St. Joseph Hospital in Horst.

Download

Faltblatt Fachstelle Demenz

Kaffeezeit St. Josef Hospital

Wegweiser Demenz Stand Juni 2016

Schulungsreihe ŒDemenz … Verstehen und Helfen März 2017

Termine Selbsthilfegruppe für Angehörige im St. Josef Hospital

Selbsthilfegruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz

Arbeitshilfe Demenz UND geistige Behinderung

Demenz verstehen & helfen

Hinterkopf eines Schulungsteilnehmers; Schulungsteilnehmer liest in einer Broschüre

Hinterkopf eines Schulungsteilnehmers; Schulungsteilnehmer liest in einer Broschüre

Mit der Schulung "Demenz - verstehen & helfen" will die Fachstelle Demenz Angehörigen helfen, den Alltag mit einem Demenzkranken zu meisten. Neben Angehörigen werden auch Ehrenamtliche und interessierte Mitarbeiter mit der Schulung angesprochen. Die Schulung findet zweimal im Jahr statt und umfasst 40 Stunden. mehr

Muskelaufbautraining

Regelmäßig bietet die Fachstelle Demenz im St. Josef-Hospital NADiA-Kurse („Neue Angebotsstrukturen für Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige“) an: Demenzkranke und ihre Angehörigen können in diesen Kursen ihre Muskeln trainieren. mehr


Tanzcafé

Alle Tanzbegeisterten mit und ohne Demenz sind jeden letzten Donnerstag im Monat, 14.30 bis 16.30 Uhr, zum Tanzcafé der Caritas und der Alzheimergesellschaft Gelsenkirchen eingeladen. mehr