Quartiersprojekt Scholven

Kinder in einer Reihe - springen hoch

Grundlage der Arbeit sind die Themen und Ideen der Bürgerinnen und Bürger. Die Mitarbeiterin des Projektes arbeitet nach dem Fachkonzept Sozialraumorientierung und stellt damit den erklärten Willen der Menschen in den Mittelpunkt.

Folgende Aufgaben werden im Rahmen des Projektes übernommen:

  • Bewohneraktivierung: Anstoß, Aufnahme und Begleitung von Aktionen
  • Begleitung von Interessengruppen
  • Kontaktarbeit, Kooperation und Vernetzung von und mit Institutionen im Stadtteil
  • Schaffung von Begegnungsorten und -anlässen
  • Bürgerinformation
  • Begleitung von Ehrenamtlichen
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements

Aktionen & Projekte (Auswahl)

  • Sozialraumanalyse (Stadtteilbegehungen, Expertengespräche, Datenanalyse)
  • Aktivierende Befragung in den Haushalten und am Befragungsstand
  • Regelmäßige Bewohnerversammlungen und Initiativentreffen
  • Initiierung der "Scholvener Stadtteilkonferenz"
  • Initiierung und Gründung des Fördervereins "Original Scholven" mit dem Ziel, das bürgerschaftliche Engagement im Stadtteil zu stärken
  • Entwicklung eines Stadtteillogos
  • Begleitung der Bewohnerschaft bei der Durchführung von Sommerfest und Adventsmarkt
  • Restaurierung und Neubepflanzung der Kohlenlore Im Brömm


Laufzeit: 08/2014 - 12/2018

Gefördert vom Caritasverband für das Bistum Essen e.V.

Facebook: www.facebook.com/quartiersprojektscholven

Galerie

Download

Faltblatt Scholven

Gemeinsam aktiv im Sozialraum

Das Quartiersprojekt Scholven ist einer der regionalen Standorte des bundesweiten Projekts „Gemeinsam aktiv im Sozialraum“ des Deutschen Caritasverbandes.